x

Rhin Helau

Liebe Närrinnen, liebe Narren - der RCC begrüßt Euch.
Wir freuen uns, dass ihr den Weg zu uns gefunden habt. 
Ja, wir haben uns dem Karneval verschrieben, aber unser Brauchtum, unsere Veranstaltungen beschreiben wir als Fasching. Ob nun Karneval oder Fasching (für uns eine Einheit) beides hat und übt einen gewissen Reiz aus. 
Reiz auf das „Schöne“ - neugierig auf das „Närrische“, Spaß am „Spiel“ und Vielfalt in der „Farbenpracht“. 
So könnte es am Anfang einer Geschichte über den Fasching stehen. Wir möchten euch, eine Reise durch den Fasching in Rheinsberg vermitteln.
Also viel Spaß beim Blättern durch die Seiten. Sollte euch etwas fehlen, habt ihr Anregungen, dann nehmt bitte Kontakt mit uns auf.

Und denkt immer daran, alles nach der Devise:

"Holz, Koks, Kien. Wir blödeln hier am Rhin 
und hauen auch sehr schnelle, auf manche wunde Stelle!"

Das erklärt Euch unsere Maus, Maus? Naja - Ja!:

Karneval, Fasching wird bei uns auch als fünfte Jahreszeit bezeichnet. Äh, fünfte Jahreszeit?
Ja neben den "normalen" Jahreszeiten beeinflusst die Faschingszeit unser Leben für mindestens 12 Wochen. Sie beginnt am 11.11 um 11.11 Uhr und endet in der Nacht vom Faschingsdienstag auf Aschermittwoch. Von Aschermittwoch bis Ostersonntag findet die Fastenzeit statt.

Hier sehen wir einen wichtigen Grund dieser Zeit, Karneval kommt aus dem lateinischen und bedeutet soviel wie "Fleisch, leb wohl". Also in den Wochen vor dem Verzicht wird ausgiebig gefeiert. Dieser christliche Grund verschmolz mit den vorchristlichen Festen, die den Winter vertreiben und den Frühling hervor locken wollten. Ein weiterer Ursprung liegt im römischen „Saturnalienfest“. Hier tauschten Herren und Diener ihre Rollen.

Aber wann ist nun Aschermittwoch?
Aschermittwoch findet 46 Tage vor Ostern, dem wichtigsten christlichen Fest, statt. Und Ostern fällt auf den ersten Sonntag nach dem Vollmond, der am oder nach dem 21. März stattfindet.

Ihr seht, bei soviel schwieriger Rechnerei, können wir nur feiern!